Benutzer-Werkzeuge

Dieser Text beschreibt eine lokale konfiguration als fastd-client. Hiermit kann ein Rechner als VPN-Client fungieren und zu den Supernodes verbinden. Dies ist z.B. für Testaufbauten oder lokale Verteiler interessant.

Stub: Hier gibt es nur wichtige Eckdaten, keine vollständige Anleitung!

Benötigt

fastd batman batctl

Fastd einrichten

  1. Keys generieren: fastd –generate-key
  2. Öffentlichen im Knotenregister bekannt machen
  3. Ordner in /etc/fastd/[Ordnername] anlegen
  4. Config in diesem Ordner anlegen vornehmen
/etc/fastd/beispielFastd/fastd.conf
log to syslog level info;
interface "ffmyk-mesh-vpn";
method "salsa2012+gmac";
method "salsa2012+umac";
secure handshakes yes;
hide ip addresses yes;
hide mac addresses yes;
mtu 1280;
secret "GEHEIMERSCHLUESSEL";
 
include peers from "peers";
 
on up "
  ip link set up $INTERFACE
";
/etc/fastd/beispielFastd/peers/server
key "[Key vom Fastd]";
remote "[Adresse vom Fastd]" port [Port vom Fastd];

Key, Adresse und Port erhält man von der Site-Config. z.B. https://github.com/FreifunkMYK/sites-ffmyk/blob/master/sites/ffcoc/site.conf

Hier ein Beispiel für fastd-coc1.services.freifunk-myk.de

/etc/fastd/beispielFastd/peers/server
key "41a5b4775dc539382c5c3d27b6a7c4289cef7f0fe21e70450038821455f1c375";
remote "fastd-coc1.services.freifunk-myk.de" port 10012;

Danach Fastd starten mit „systemctl start fastd@beispielFastd.service“

B.A.T.M.A.N. einrichten

  • batman Modul laden mit „modprobe batman“
  • batman an fastd binden mit „batctl if add ffmyk-mesh-vpn“
  • mit „dhcpd -G bat0“ eine IP-Adresse einrichten
fastd_client.txt · Zuletzt geändert: 2020/10/17 20:04 (Externe Bearbeitung)