Benutzer-Werkzeuge

Autoupdater

Der Autoupdater ist ein Programm, dass auf den Freifunk-Nodes läuft. Er sucht in regelmäßigen Abständen auf den Update-Servern, ob neue Firmware vorhanden ist.

Die aktualiersung folgt folgendem Schema:

  1. 1. Neue Beta-Firmware wird veröffentlicht
  2. 2. Alle Nodes, die auf dem Branch „Autoupdater“ eingestellt sind, laden sich die Firmware herunter und installieren sie.
  3. 3. Werden keine Probleme der Router festgestellt, wird das Update Signiert. Signieren können derzeit Niklas, Florian und Norbert. Sind zwei Signaturen vorhanden, wird das Update als stabiel klassifiziert und alle Nodes, die auf dem Branch „Stable“ eingestellt sind, installieren sich das Update.

Hier wird aufgezählt, welche Funktionen alle getestet wurden, bevor das Update als Stable freigegeben wurde. Leider kann das Update nur für alle Router und nicht für die getesteten Modelle freigegeben werden. Wir gehen hier davon aus, dass das Update auch auf den ungetesteten Modellen funktioniert.

Version 2018.2.1-1

Getestete Funktionen:

  • Router läuft mindestens 24 Stunden ohne neuzustarten
  • Router strahlt funktionierendes Client-Netz aus
  • Update von 2018.1.3-0 auf 2018.2.1-1 lief ohne Konfigurationsverlust

Festgestellte Probleme:

  • keine

Getestete Geräte durch Norbert (Tests: s.o.):

  • TP-Link TL-WR841 (v11)
  • TP-Link TL-WR1043 (v3, v5)
  • TP-Link CPE210 (v1.1)
  • FUJITSU SIEMENS FUTRO S550 x86-Offloader

Getestete Geräte durch Niklas (Tests: Fangen nach Update kein Feuer):

  • TP-Link TL-WR841 (v9)
  • TP-Link WDR4300 (v1)
  • TP-Link Archer C7 (v2)
  • Ubiquiti Loco M XW
  • TP-Link CPE210 (v1.1)

Version 0.85

Getestete Funktionen:

  • Router läuft mindestens 24 Stunden ohne neuzustarten
  • Router strahlt funktionierendes Mesh-Netz aus
  • Router strahlt funktionierendes Client-Netz aus
  • Update von 0.8 auf 0.85 lief ohne Konfigurationsverlust

Festgestellte Probleme:

  • keine

Getestete Geräte durch Norbert (Tests: s.o.):

  • TP-Link TL-WR841 (v11)
  • TP-Link TL-WR1043 (v3, v5)
  • TP-Link CPE210 (v1.1)
  • FUJITSU SIEMENS FUTRO S550 x86-Offloader

Getestete Geräte durch Niklas (Tests: Fangen nach Update kein Feuer):

  • TP-Link TL-WR841 (v9)
  • TP-Link WDR4300 (v1)
  • TP-Link Archer C7 (v2)
  • Ubiquiti Loco M XW
  • TP-Link CPE210 (v1.1)

Version 0.7

Getestete Funktionen:

  • Router läuft mindestens 24 Stunden ohne neuzustarten
  • Router strahlt funktionierendes Mesh-Netz aus
  • Router strahlt funktionierendes Client-Netz aus
  • Update von 0.5 auf 0.7 lief ohne Konfigurationsverlust

Festgestellte Probleme:

  • gleiche wie 0.5

Getestete Geräte durch Norbert (Tests: s.o.):

  • TP-Link TL-WR841 (v11)
  • TP-Link TL-WR1043 (v3, v5)
  • TP-Link CPE210 (v1.1)
  • FUJITSU SIEMENS FUTRO S550 x86-Offloader

Getestete Geräte durch Niklas (Tests: Fangen nach Update kein Feuer):

  • TP-Link TL-WR841 (v9, v11)
  • TP-Link TL-WDR4300 (v1)
  • TP-Link CPE210 (v1.1)
  • TP-Link Archer C7 (v2)
  • Ubiquiti Nanostation Loco M2 XW
  • Virtueller x86_64 Offloader

Version 0.5

Getestete Funktionen:

  • Router läuft mindestens 24 Stunden ohne neuzustarten
  • Router strahlt funktionierendes Mesh-Netz aus
  • Router strahlt funktionierendes Client-Netz aus
  • Update von 0.4 auf 0.5 lief ohne Konfigurationsverlust

Festgestellte Probleme:

  • Update von 0.4 auf 0.5 braucht teilweise mehrere Versuche

Getestete Geräte durch Norbert (Tests: s.o.):

  • TP-Link TL-WR841 (v11)
  • TP-Link TL-WR1043 (v3, v5)
  • TP-Link CPE210 (v1.1)
  • Virtueller x86_64 Offloader

Getestete Geräte durch Niklas (Tests: Fangen nach Update kein Feuer):

  • TP-Link TL-WR841 (v9, v10)
  • TP-Link TL-WDR4300 (v1)
  • TP-Link CPE210 (v1.1)
  • TP-Link Archer C7 (v2)
  • Ubiquiti Nanostation Loco M2 XW
  • Virtueller x86_64 Offloader
autoupdater.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/18 14:50 von nhaerig